Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht ...

Angaben in einer Selbstauskunft des Mieters gegenüber dem Vermieter sind stets wahrheitsgemäß zu machen.<br>
LG Itzehoe Az: 9 S 132/07
<br><br>
Ansonsten kann der Mietvertrag wegen arglistiger Täuschung angefochten werden.<br>
8. Dezember 2008ps