Wir bieten Geborgenheit
Wir bieten Geborgenheit

Wir bieten Geborgenheit

WBG ist gut aufgestellt !

 

Wie im Vorjahr war der Begegnungsraum der "Sophienhütte" am 27. Juni 2012 zur ordentlichen Vertreterversammlung der WBG gut gefüllt. Die ausgezeichneten Geschäftszahlen, eine offene Diskussion und ein spannender Ausklang mit Public Viewing zum EM-Spiel Portugal - Spanien sorgten für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Herr Gerd Schramm, Vorsitzender des Aufsichtsrates der WBG eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die 53 gewählten Vertreter und weitere Gäste. In seinem Bericht über das Geschäftsjahr 2011 fasste er die Tätigkeit des Aufsichtsrates und seiner Ausschüsse zusammen. Hierbei standen die Stabilisierung der hohen Vermietungsquote, Fragen zur Mitgliederbewegung und die Investitionstätigkeit einschließlich Neubau der Wohnanlage "Am Kohlenweg" im Fokus der Beratungen.
Für den Vorstand teilten sich Herr Peter Sattler und Herr Andreas Nilius in den Bericht. Herr Sattler berichtete über den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011 und die Hintergründe. Das gute Jahresergebnis von +0,8 Mio. Euro wurde vor allem durch den gesunkenen Wohnungsleerstand (2011: 94 Wohnungen; Vj.: 157 ) beeinflusst. Als Genossenschaft habe man die hohe Nachfrage auf dem Ilmenauer Wohnungsmarkt anders als viele Vermieter bewusst nicht für Mieterhöhungen genutzt. Die WBG hob lediglich nach Modernisierungen die Mieten an. Danach beträgt die aktuelle Durchschnittsmiete 4,38 Euro je m² Wohnfläche (Vj.: 4,34 Euro/m²) und liegt damit unterhalb des Thüringer Branchendurchschnitts von 4,52 Euro je m².
Für die Zukunft sieht die WBG Probleme bei der Entwicklung der Bau- und Heizkosten. Insbesondere der Fernwärmepreisanstieg von +100,0 % seit 2000 und +25,4% seit 2010 lässt die WBG nach Alternativen suchen. Eine könnte die Selbstversorgung mit Wärme sein und ist eine aktuelle Aufgabe für das zweite Halbjahr 2012.
Herr Nilius ließ die Investitionen des Jahres 2011 Revue passieren und informierte zu den größten Vorhaben der Jahre 2012/13. So plant die WBG in den Jahren 2012/13 Investitionen im Umfang von 13,3 Mio. Euro. Ein Schwerpunkt wird hierbei die Nachrüstung von Wohnraumbelüftung sein. Aufgrund steigender Energiepreise sparen die Mitglieder bei der Beheizung der Wohnungen (Veränderung Wärmeverbrauch 2010/11: - 14%). Wichtig ist hierbei, durch regelmäßiges Lüften die Luftfeuchtigkeit nicht über 55% steigen zu lassen und damit Schimmel zu vermeiden.
Herr Jürgen Stellmacher, Wirtschaftsprüfer und stellv. Prüfungsdirektor des Prüfungsverbandes Thüringer Wohnungsunternehmen e.V., Erfurt informierte über die positiven Ergebnisse der gesetzlichen Prüfungen der Jahre 2010 und 2011. Hierbei zog er Vergleiche zur Thüringer Branche und bestätigte der WBG "gut aufgestellt zu sein". Zudem verwies er auf das Internationale Jahr der Genossenschaften 2012. Mehr als 7.500 Genossenschaften aller Branchen in Deutschland wirtschaften mit Perspektive, fördern ihre Mitglieder und sind regional verankert.
Berichte und Zahlen fanden die Zustimmung der Vertreter, welche beschlossen eine Dividende i.H.v. 2,5% auf die Geschäftsguthaben der WBG-Mitglieder auszuzahlen und Aufsichtsrat sowie Vorstand zu entlasten.

Zur Versammlung endet für Herrn Gerd Schramm, Herrn Dr. Klaus Müller und Herrn Olaf Partetzke die satzungsgemäße Amtszeit im Aufsichtsrat. Alle drei stellten sich zur Wiederwahl, erhielten das Votum der Vertreter und freuen sich auf die neuen Aufgaben.

Innerhalb der regen Diskussion sprachen Vertreter und Gäste einige brennende Fragen rund ums Wohnen an. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der weiteren Nachrüstung von Fahrstühlen sowie der Gestaltung der Außenanlagen.

Abschließend dankte Herr Schramm den Vertretern, Gästen, WBG-Mitarbeitern, Vorstand und Aufsichtsrat für vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit, welche den Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg der WBG bildet.

28. Juni 2012ps