Wir investieren in Geborgenheit
Wir investieren in Geborgenheit

Wir investieren in Geborgenheit

Viel Lob für Ilmenau

 

... gab es beim "wohnungswirtschaftlichen Stadtrundgang" am 10. Oktober 2012. Gemeinsam mit Herrn Töpfer, Geschäftsführer der Ilmenauer Wohnungs- und Gebäudegesellschaft mbH (IWG), führten Andreas Nilius und Peter Sattler rund 60 Geschäftsführer und Vorstände Thüringer Wohnungsunternehmen über die "Pörlitzer Höhe" und anschließend durch die Ilmenauer Innenstadt. Anlass waren die Verbandstage des Verbandes Thüringer Wohnungswirtschaft e.V. und des Prüfungsverbandes Thüringer Wohnungstunternehmen e.V., welche am 11. Oktober 2012 in Ilmenau stattfanden.


Natürlich mit etwas Stolz präsentierten die drei Ilmenauer die gelungene Umgestaltung des Wohnquartiers "Heinrich-Hertz-Straße". Neben der im Rahmen der EXPO 2000 geförderten Umgestaltung eines Plattenbau-Wohngebietes in Leinefelde gibt es in Thüringen keinen derartigen Umbau im vergleichbaren Ausmaß. Mancher Teilnehmer wünschte sich auch eine Universität als Standortfaktor, um solche Investitionen wirtschaftlich stemmen zu können.

Bevor es in die Altstadt ging, staunten die Gäste, wie schnell man Terminals fertigstellen und übergeben kann. Vom Bahnhof ging es dann über die Alte Försterei, die IWG-Neubauten in der Poststraße vom Markt durch die Fußgängerzone ins Tagungshotel "Tanne". Einige Interessierte schauten sich nach immerhin zwei Stunden Rundgang auch noch die WBG-Neubauten in der Richard-Bock-Straße an.

16. Oktober 2012ps