Wir bieten Gemeinschaft
Wir bieten Gemeinschaft

Wir bieten Gemeinschaft

Vertreterversammlung 2013

 

Am 26. Juni 2013 fand die ordentliche Vertreterversammlung der WBG statt. Herr Gerd Schramm, Vorsitzender des Aufsichtsrates konnte 40 gewählte Vertreter im Begegnungsraum der „Sophienhütte“ begrüßen. Diese wurden durch Vorstand und Aufsichtsrat über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2012 und zu Vorhaben der kommenden Jahre informiert.



Herr Schramm, Vorsitzender des Aufsichtsrates

Wirtschaftlich ist die WBG gut aufgestellt. Mitgliederzahl, Bilanzsumme, Cash-Flow und Eigenkapital stiegen. Der Leerstand ging nochmals zurück. In Summe investierten wir im vergangenen Jahr rund 6,3 Mio. Euro in Instandhaltung, Modernisierung und Neubau. Schwerpunkte waren hierbei der Neubau Krankenhausstraße 11a, die haustechnische Sanierung Ernst-Abbe-Straße 23 bis 31, die Fassadensanierung einschließlich Balkonanbau Zeppelinstraße 2/4 sowie der Einbau von vier Aufzügen in den Wohngebieten „Am Stollen“ und „Pörlitzer Höhe“. Trotz hoher Investitionen schloss die Gewinn- und Verlustrechnung mit einem Jahresüberschuss von 2,2, Mio. Euro. Dieser ermöglicht uns die Zahlung einer Dividende von 2,5 % p.a. auf die eingezahlten Geschäftsguthaben der WBG-Mitglieder.

Für 2013 sind Investitionen in Höhe von stolzen 10,8 Mio. Euro geplant. Neben den Neubauten Richard-Bock-Straße 12 und 13 sind der Umbau der Ernst-Abbe-Straße 23 bis 31, die haustechnische Sanierung Am Stollen 9 bis 16, die Fassadensanierung einschließlich Balkonanbau Weimarer Straße 62/64 und Gabelsbergerstraße 3 sowie der Einbau von fünf Aufzügen in den Wohngebieten „Am Stollen“ und „Pörlitzer Höhe“ vorgesehen.

2014 wollen wir vor allem die haustechnische Sanierung in den Wohngebieten „Am Stollen“ sowie „Altneubau“ fortsetzen.



Herr Stellmacher, Wirtschaftsprüfer

Herr Jürgen Stellmacher, Wirtschaftsprüfer und stellvertretender Prüfungsdirektor des Prüfungsverbandes Thüringer Wohnungsunternehmen e.V. informierte über das positive Ergebnis der Prüfung der WBG und bestätigte gute Zahlen sowie die ordnungsmäßige Geschäftsführung. Hierbei äußerte er, dass nach Prüfung der Planung der WBG auch „in nachfolgenden Jahren die Liquidität gesichert ist und weiterhin Jahresüberschüsse zu erwarten sind“.

Nach langjähriger Mitarbeit schied Frau Sabine Griesbach aus dem Aufsichtsrat aus. Ihr persönlicher Weg führt von Ilmenau weg. Herr Schramm dankte Ihr für die engagierte Zusammenarbeit, das angenehme Miteinander und wünschte im Namen der WBG alles Gute. An ihre Stelle rückt Frau Sylvia Weiß nach. Daneben wurden Herr Volker Jentsch und Herr Jochen Köditz wiedergewählt.



Beschlussfassung zum Jahresabschluss 2012
Innerhalb der abschließenden Diskussion standen dann kleinere Probleme im Fokus. So wurde u.a. von Frau Lindner, Bertolt-Brecht-Straße der „Mülltourismus“ angesprochen. Hier entsorgen Fremde ihren Müll in den frei zugänglichen Tonnen. Herr Enger, Am Stollen wünschte sich Investitionen, um die Hauseingangsbereiche im Wohngebiet wieder zu begrünen und damit attraktiver zu gestalten. Frau Fischer, Hans-Weihrach-Straße bat, dann auch die Hauseingangsvorbauten neu zu gestalten.

27. Juni 2013ps