Wir bieten Geborgenheit
Wir bieten Geborgenheit

Wir bieten Geborgenheit

Richtfest in der Richard-Bock-Straße 14

 

WBG-Neubau Richard-Bock-Str. 14 - Richtfest am 29. Juli 2011

Nach dem weniger guten Wetter zum WBG-Sommerfest im Juli 2011 konnte der Neubau mit einem Richtfest am 29. Juli 2011, 13:00 Uhr feierlich und bei trockenem Wetter eingeweiht werden. Wir freuten uns neben den zukünftigen Bewohnern auch zahlreiche Vertreter der Stadt Ilmenau, der IWG, der Stadtwerke, des Aufsichtsrats der WBG, die Architektin und die an den Bauarbeiten beteiligten Firmen begrüßen zu können. Zu unserer Freude waren auch einige direkte Anwohner der Einladung gefolgt. Wir wollen ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis schaffen, aber ein “Knallerbsenstrauch“ findet sich immer.
Herr Dr. Carl-Heinz-Witting begrüßte alle Gäste und eröffnete das Richtfest.

Der Richtspruch wurde von Dr. Uwe Fiedler (T&E Hochbau) auf eine weitere glückliche Zukunft des Gebäudes und der Bewohner gehalten.

Für das leibliche Wohl sorgten unsere Handwerker und Mitarbeiterinnen mit Bratwurst, Rostbrätel und Getränken.
Anschließend konnten alle Gäste das Gebäude in Augenschein nehmen und wir versuchten die Fragen umfassend zu beantworten. Natürlich fällt es schwer, sich im Rohbauzustand eine Vorstellung der zukünftigen Wohnungen zu machen, aber es wurde schon genau Maß genommen und die Möbel gerückt. Es werden 12 Wohnungen, Zweiraumwohnungen, Dreiraumwohnungen und 1 Vierraumwohnung entstehen, davon 2 Maisonette-Wohnungen. Barrierearmes Bauen steht bei der WBG im Vordergrund, denn nicht nur Senioren freuen sich über einen ebenen Zugang zum Haus, einen Aufzug bis zur Wohnung und eine bodengleiche Dusche. Die Wohnungen werden hochwertig ausgestattet, Einbauküchen und Badmöbel gehören zum Inventar. Den zukünftigen Mietern wurde Gelegenheit gegeben, die Möbelfronten und Fliesengestaltung auszuwählen.

Das Gebäude wird nach KfW 55 Standard errichtet, hier erhalten wir eine Förderung für energieeffizientes Bauen. Die Wohnungen sind mit Fußbodenniedertemperaturheizungen ausgestattet, eine Solarthermieanlage bestehend aus 24 m² Vakuumröhrenkollektoren wird zur Unterstützung der Heizung und der Warmwasserbereitung installiert. Die Hauptversorgung mit Wärme erfolgt durch den Fernwärmeanschluss an das Biomasseheizkraftwerk. In den Wohnungen werden dezentrale Lüftungsgeräte mit mehr als 70% Wärmerückgewinnung installiert.
Wir freuen uns auf den nächsten Termin – die Fertigstellung und Übergabe an die Mieter.