Wir bieten Gemeinschaft
Wir bieten Gemeinschaft

Wir bieten Gemeinschaft

Aktuelles

 Hundehaltung - Prüfen, bevor Sie sich binden!

... bei uns vor allem das Einverständnis Ihrer Nachbarn. Wenn ein Vermieter anderen Parteien im Haus gestattet hat, Haustiere zu halten, muss er dies deswegen nicht allen erlauben.
Ein Mieter hatte sich einen Hund angeschafft, ohne den Vermieter vorher zu fragen, obwohl dies der Mietvertrag ausdrücklich vorsah. Auch der Hinweis, dass der Vermieter Nachbarn die Hundehaltung erlaubt hat und damit eine Erlaubnis ohne besondere Gründe nicht versagen dürfe, half nicht. Einen Anspruch auf Gleichbehandlung gibt es im Mietrecht nicht.
LG Köln, Az. 22 C 412/08ps

Die WBG bittet, bevor Sie sich einen Hund anschaffen, schriftlich das Einverständnis aller Ihrer Nachbarn einzuholen. Nur danach gestatten wir die Hundehaltung, außer es sprechen aus unserer Sicht besondere Gründe dagegen.


Aufruf zur Vertreterwahl 2011
Im kommenden Jahr steht wieder die Wahl der Vertreter unserer Mieter an. Dazu möchten wir schon heute darauf verweisen, dass auf Grund von altersbedingtem Ausscheiden aus diesem Ehrenamt bzw. aus anderen Gründen neue Kandidaten gesucht werden.

Wer sich für eine solche Funktion verantwortlich fühlt, sollte sich zur Mitarbeit in diesem Gremium freiwillig zur Verfügung stellen.

Hierzu sowie für Fragen stehen Ihnen unsere Hauswarte vor Ort oder alle Mitarbeiter der WBG jederzeit gern zur Verfügung. Wir freuen uns auf ihr Engagement.

So erreichen Sie Ihren Hauswart:

„City und Umland“ -
Matthias Hübner: 0151 17165911

„Am Stollen“ -
Volker Ohm: 0151 17165912

„Pörlitzer Höhe“ -
Antje Pohle: 0151 17165913

21.09.2010wl


Zu Besuch bei SOPHIA
 

Bisher kannten die meisten SOPHIA und die engagierten Mitarbeiter der Servicezentrale Bamberg nur aus Berichten. Nun konnten die Mitarbeiter der Servicegruppen der WBG während eines Besuches am 13. September 2010 SOPHIA persönlich kennen lernen.

Stolz berichtete Frau Sabine Brückner-Zahneisen, Geschäftsführerin der SOPHIA CONSULTING & CONCEPT GmbH, dass in Bamberg aktuell 1.300 SOPHIA-Teilnehmer (Kunden), von denen bereits 24 aus Ilmenau kommen, betreut werden. Hierfür engagieren sich 16 hauptamtliche Mitarbeiter und 60 ehrenamtliche Paten, die allesamt hinter den bekannten SOPHIA-Leistungen stehen:

    • Notruf- und Notrufnachbearbeitung
    • regelmäßige soziale Betreuung durch Telefonpaten und Nachbarschaftshilfeverein
    • Aktivitätenmonitoring
    • medizinisch-pflegerische Beratung der Teilnehmer und Angehörigen
    • vertrauliche Zusammenarbeit mit Hausarzt und Pflegedienst
    • auf Wunsch Vermittlung von Dienstleistung
    • Schlüsselhintergrunddienst

Darüber hinaus arbeitet SOPHIA an ergänzenden Ideen und Konzepten wie z.B. die Überwachung der Gangsicherheit über Sturz-Risiko-Sensoren, um im Alter gesundheitlich oft schwerwiegenden Unfällen vorzubeugen.

Neben diesen umfassenden sozialen Leistungen macht Frau Brückner-Zahneisen auch das einmalig günstige Preis-Leistungsverhältnis für den SOPHIA-Erfolg verantwortlich. Danach liegt der Preis für SOPHIA-SICHERHEIT mit 29,90 Euro monatlich, wobei bei anerkannter Pflegestufe monatlich bis zu 18,36 Euro von der Pflegekasse übernommen werden, unter allen anderen vergleichbaren Anbietern auf dem Markt für Hausnotrufdienste.

Nach den einführenden Worten ging es für unsere Mitarbeiter auch in das Herz von SOPHIA - die Servicezentrale. Hier informierten Mitarbeiter und ehrenamtliche Paten über ihre Arbeit, viele schöne Erlebnisse mit den Teilnehmern sowie die liebevolle und herzliche SOPHIA-Gemeinschaft.

Gern geben Ihnen unsere Mitarbeiter Ihre so gemachten Erfahrungen und Erlebnisse rund um SOPHIA weiter - fragen Sie doch einfach mal nach. Für eine umfassende Beratung steht Ihnen Frau Sarah Assing jederzeit gern zur Verfügung. Einen Termin vereinbaren Sie bitte unter Tel. 03677 2052-44.


13.09.2010ps
BezeichnungGröße 
SOPHIA-Flyerlang.pdf764 kB